WAS IST REHASPORT?

Rehabilitationssport nach § 44 SGB IX

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport, kurz Reha-Sport, ist eine kostenfreie Leistung Ihrer Krankenkasse. Diese wird vom Ihrem Arzt verordnet. Eine Rehasport-Maßnahme dauert in der Regel 50 Übungseinheiten á 45 Minuten, die in höchstens 18 Monaten absolviert werden. Die Übungseinheiten werden in Gruppen durchgeführt. Unsere qualifizierten Übungsleitern leiten die Kurse fachkundig an.

Zu beachten, ob orthopädische Probleme,Adipositas, chronischer Stress/Burnout oder nach einer Krebstherapie: Reha-Sport wird vom Arzt verordnet und von Ihrer Krankenkasse oder dem für Sie zuständigen Kostenträger bezahlt!

Die Kassen müssen die Kosten für den Reha-Sport übernehmen, weil dies laut §44 des zweiten Sozialgesetzbuches so verankert ist.

Infolge dessen, ist eine Mitgliedschaft im Fitnessclub nicht zwingend notwendig!

Spezielle Übungen helfen dabei, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Körperwahrnehmung zu steigern und damit das tägliche Leben besser zu meistern. Wir achten neben der korrekten Übungsausführung auch darauf, dass sich jeder in der Gruppe wohlfühlt und niemand über- oder unterfordert wird.

REHASPORT steht  für dauerhaften Erfolg bei Schmerzen.

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf des Rehasports zu garantieren, haben wir Ihnen nachfolgend ein paar wichtige Informationen zusammengestellt.

  • Unsere Rehasportkurse sind offene Kurse, d.h. ein Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es handelt sich um Gruppenkurse, in denen die Teilnehmer verschiedene Leistungsniveaus besitzen. Bitte verlieren Sie deshalb nicht den Mut, wenn bei Ihnen die ein oder andere Übung vielleicht noch nicht so gut klappt, wie bei anderen Teilnehmern. Jeder fängt einmal an und Übung macht den Meister!!!

Achtung geänderte Kurszeiten im Sommer. Information hier

Kurszeiten   
Montag10 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr
Dienstag9 Uhr, 10 Uhr
Mittwoch9 Uhr,17.30 Uhr 18.30 Uhr
Donnerstag9 Uhr, 18 Uhr , 19 Uhr
Freitag8.30 Uhr

Die Verordnung ermöglicht Ihnen die kostenlose Teilnahme an max. 50 Kurseinheiten innerhalb der Gültigkeitsdauer. Eventuelle Änderungen oder Ausfälle werden rechtzeitig bekanntgegeben.

  • Die Rehasportverordnung muß vorher von der Krankenkasse genehmigt werden und ist dann in der Regel 18 Monate gültig (außer Rentenkasse: nur 6 Monate!!!). Die genaue Gültigkeitsdauer ist auf der Rückseite der Verordnung vermerkt.
  • Bitte unterschreiben Sie die Verordnung auf der Rückseite.
  • Außerdem ist es unbedingt notwendig, zu jeder Kursstunde auf der Teilnahmeliste fortlaufend mit Datum zu unterschreiben.
  • Bitte bringen Sie zu jeder Kursstunde bequeme Kleidung, saubere Turnschuhe, ein Handtuch und etwas zu Trinken mit.
  • Ein Gerätetraining innerhalb des Kurses ist nicht zugelassen.
  • Möchten Sie nach Beendigung oder Ablauf des Rehasportrezeptes weiterhin an den Kursen teilnehmen, können Sie für 65,00 € eine 10er Karte kaufen.

Weitere Informationen oder Anfragen unter :

Eine Terminvergabe vor dem ersten Termin ist wünschenswert.

Tel. 07458 45490

3 SCHRITTE ZUM REHASPORT

Rehabilitationssport nach § 44 SGB IX

Mit 3 Schritten zu mehr Gesundheit

Ganz einfach zum Rehasport: Schritt 1

Ihr Arzt stellt Ihnen nach einer Untersuchung die Verordnung zum Rehasport aus. Das Formular (Muster 56) erhalten Sie bei Ihrem Arzt oder bei uns im Medi-Fit-Rehasport e.V. . Verordnet werden in der Regel 50 Übungseinheiten, die ein bis zweimal pro Woche durchgeführt werden.

Rehasportrezept
Arztbesuch

Ganz einfach zum Rehasport: Schritt 2

Den Antrag auf „Kostenübernahme für Rehabilitationssport“ schicken Sie zur Genehmigung an Ihre Krankenkasse.

Krankenkasse

Ganz einfach zum Rehasport: Schritt 3

Wenn Sie Ihre Rehasport-Verordnung genehmigt erhalten haben, können Sie mit uns telefonisch einen Termin zur Aufnahme im Medi-Fit-Rehasport e.V.vereinbaren.

Teilnahme am Rehaport
Weitere Informationen oder Anfragen unter Telefon: 07458 45490