Reich & faul? Neue Studie warnt vor Bewegungsmangel

Bewegungsmangel und körperliche Inaktivität nehmen zu – neue WHO-Studie stimmt wenig optimistisch, dass die WHO-Ziele für 2030 erreicht werden. Laut einer unlängst im Fachmagazin „The Lancet Global Health“ veröffentlichten WHO-Studie wird deutlich, dass sich gerade Menschen aus reichen Ländern nicht genug bewegen. Die größten Probleme gibt es in Kuwait (67 Prozent), Amerikanisch-Samoa (53 Prozent), Saudi-Arabien und dem…